S  A  B  A  T  H  I
E r w i n
Erwin Sabathi GmbH / Pössnitz 48 / A 8463 Leutschach a.d.W. / tel +43.3454.265 / fax +43.3454.265.6 / weingut@sabathi.com / Impressum
EN
TRADITION WEIN – SEIT 1650
Bereits seit 1650 gibt es in der Familie Sabathi eine Tradition für Weinbau mit dem ältesten eruierbaren Ahnen und Stammvater Jerg (Georg) Sabathi. Von den Sabathi-Generationen wurde bis 1914 am Pilchenhof und bis 1938 am Knappenhof in Sernau ein Weinbaubetrieb mit Rebschule und gemischter Landwirtschaft betrieben. 1938 verkaufte Großvater Johann Sabathi die Realität Knappenhof und erwarb zusammen mit seiner Gattin Ludmilla den heutigen Stammsitz der Familie Erwin Sabathi in Pössnitz. In den 50er-Jahren erkannte Johann Sabathi bereits das Potenzial der Lage Pössnitzberg und kaufte das erste Kernstück dieser Riede. Er vermehrte damals schon die besten seiner 50-jährigen Sauvignon-Rebstöcke.
Im Jahr 1968 übernahm Senior und Vater Erwin Sabathi die Verantwortung im Weingut. So lange lagern seine Pössnitzberg-Jahrgänge auch zurück. Der Stammbetrieb wurde von ihm sukzessive weiter aufgebaut und vergrößert. Neue Rebflächen wurden angekauft und gepachtet und auch er vermehrte die wertvolle DNA dieser Sauvignon-Rebstöcke.
Der große Aufschwung begann 1992 mit dem Einstieg von Erwin Sabathi jun. in der zehnten Generation in den elterlichen Betrieb. Eine wegweisende Entscheidung von Erwin Sabathi war der Neubau des Weinkellers vis-à-vis des Stammhauses, wo erstmals der Jahrgang 2004 vinifiziert wurde. Mit diesem architektonischen Projekt wurde er als Bauherr mit dem Viktor Geramb-Dankzeichen für Gutes Bauen in der Steiermark ausgezeichnet. Heute steht das Familienweingut im alleinigen Besitz von Erwin. Gemeinsam mit seinen beiden jüngeren Brüdern Gerd und Christoph werden die wesentlichen Schlüsselpositionen dieses Traditionsbetriebes innerhalb der Familie abgedeckt und alle Entscheidungen in den Weingärten und im Keller selbst getroffen. Trotz zeitgemäßer Technologie ist eine nachhaltige Bewirtschaftung der Weingärten mit enorm viel Handarbeit aufgrund der extrem steilen Rieden unabdingbar. Seit dem Jahr 2016 befindet sich das Weingut in Umstellung zu einem biologisch zertifizierten Betrieb. Das Falstaff Magazin kürte Erwin Sabathi 2016 zum „Winzer des Jahres“ – unbestritten die höchste Auszeichnung, die ein Winzer erlangen kann.